Berggasse 4/9, 1090 Wien

Ihr Spezialist für Neurodermitis in 1090 Wien

Die Neurodermitis ist eine chronisch verlaufende Ekzemerkrankung der Haut, Synonyme dafür sind atopische Dermatitis, atopisches Ekzem oder endogenes Ekzem. Unter Atopie versteht man die genetisch festgelegte Bereitschaft, auf bestimmte Substanzen aus der Umwelt, aber eventuell auch aus dem Körper mit einer Sensibilisierung zu reagieren. Dies führt zu Symptomen wie Heuschnupfen, allergischem Asthma und Neurodermitis.

Diagnostik und Therapie von Neurodermitis bei Dr. Detlev Pirkhammer in Wien

Die Entstehung von Neurodermitis ist anlagebedingt und etwa 60 % aller Betroffenen entwickeln die Erkrankung im Lauf des ersten Lebensjahres. Oft tritt bei Säuglingen ein sogenannter Milchschorf auf, der nicht zwangsläufig Ausdruck eines atopischen Ekzems ist – erst im weiteren Verlauf kommt es zu charakteristischen Hautveränderungen, die es erlauben, andere Ekzemformen abzugrenzen. Häufig auftretende Komorbiditäten der Neurodermitis sind allergisches Asthma und Heuschnupfen, daher ist eine Therapie in jedem Fall anzuraten.

Verbesserte Lebensqualität dank moderner Behandlungsmöglichkeiten

Auslösende Faktoren der Neurodermitis können prinzipiell in Irritantien und Allergene unterteilt werden – dazu kommen emotionale Faktoren und Infektionen. Die Vermeidung irritierender Stoffe und allergenarme Bedingungen vor allem im Schlafbereich können helfen, die Symptome zu vermindern! Da es sich um eine chronische Erkrankung handelt, ist eine phasengerechte Therapie anzustreben. Neue systemische Behandlungsmöglichkeiten der Neurodermitis haben zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität auch bei schwerer Erkrankung geführt.