Berggasse 4/9, 1090 Wien

Therapie von Venenerkrankungen bei Dr. Detlev Pirkhammer in 1090 Wien

Venenerkrankungen sind eine „Volkskrankheit“, die oft mit unspezifischen Beschwerden beginnt: Die Beine sind schwer, geschwollen und neigen zu Krämpfen – oft auch ohne sichtbare Veränderungen. Mittels Doppler- bzw. Duplexsonographie können die Ursachen frühzeitig festgestellt und eine entsprechende Therapie eingeleitet werden.

Unser Behandlungsangebot im Bereich Venenerkrankungen

Als Ihr Fachmann im Bereich Phlebologie (Venenerkrankungen) in 1090 Wien bieten wir Ihnen ein umfassendes Behandlungsspektrum:

  • Verödung von Besenreisern und kleineren Krampfadern

  • Spezialverbände bei Beingeschwüren und Thrombose

  • operative Sanierung

  • Lasertherapie von Besenreisern und kleineren Krampfadern (Varizen)

  • Schaumverödung von Besenreisern und kleineren Krampfadern

Tipps vom Facharzt: Was sollten Patienten mit Venenerkrankungen (Phlebologie) beachten?

  • Achten Sie auf Ihr Gewicht: Jedes Kilo Übergewicht belastet auch Ihre Venen zusätzlich.

  • Liegen und Gehen sind venenschonend, Sitzen und Stehen venenbelastend.

  • Manche sportliche Tätigkeiten sind sehr gut für Ihre Venen (Schwimmen, Wandern, Radfahren, Skilanglaufen, Gymnastik), andere weniger (Tennis, Kegeln, Ski alpin).

  • Schlagen Sie beim Sitzen die Beine nicht übereinander, sondern legen Sie sie wenn möglich hoch. Wiederholen Sie bei langem Sitzen isometrische Übungen und heben Sie regelmäßig Fersen und Fußspitzen an (Muskelpumpe entstaut Ihre Beine). Kompressionsstrümpfe anlegen!

  • Um den venösen Blutrückfluss zu beschleunigen, lagern Sie nachts Ihre Beine etwa 5-10 cm hoch.

  • Tragen Sie bequeme, breite Schuhe mit flachem Absatz und vermeiden Sie einengende Kleidung.

  • Vermeiden Sie längere Wärmeeinwirkung auf Ihre Beine (Thermal-, Wannen-, Sonnenbäder) – ab ca. 28° Celsius weiten sich die Venenwände zusätzlich aus.

  • Saunabäder sind nach Rücksprache erlaubt, jedoch sollte nach dosierter Wärmeeinwirkung stets eine intensive Kaltphase folgen.